Aktuelles

11.10.2019

Theatergruppe Gr. Hesepe startet wieder durch

Die Mitglieder der Theatergruppe Gr. Hesepe proben derzeit für ihr neues Stück. Im Januar 2020 beginnt wieder die Theatersaison in der Alten Bäckerei Gr. Hesepe mit der plattdt. Komödie „Elvis för Profis“.
Darauf könnt Ihr euch freuen:
Doro hat es immer gewusst: Sie hat im Internet Indizien dafür gefunden, dass Elvis lebt und setzt sich gleich mit dessen angeblicher Agentin in Verbindung. Schließlich lebt der „Elvis-lebt-Fanclub“ für dieses EINE Treffen. Für die schlappe Summe von 10.000 Euro reist die besagte Agentin an, um ein Treffen zu arrangieren. Das Ganze passiert sehr zum Leidwesen von Doros Elvis-geplagtem Ehemann Kurt. All die Jahre hat er die Fanleidenschaft seiner Frau ertragen, jetzt will er endlich was von seiner Frau haben und ruft dafür bei einer Paartherapeutin an. Die Presse für den großen Auftritt ist bestellt, die angebliche Paartherapeutin trifft auf Kurt, der mit dem amerikanischen Akzent so gar nicht klar kommt. Doro und ihre Freundin Nina hübschen sich für den großen Tag auf, während Elly, die Frau von Kurt´s Freund Hannes, die Chance aufs große Geld wittert und versucht mit Hannes, den großen Elvis auferstehen zu lassen. Das dies natürlich im Chaos endet ist keine Frage. Aber wer weiß, vielleicht lebt Elvis ja tatsächlich noch?! Seht selbst an einem der folgenden Termine:
Sonntag, 19.01.2020, 14.30 Uhr Theaternachmittag mit Kaffee und selbstgebackenen Torten
Sonntag, 26.01.2020, 16.00 Uhr
Sonntag, 02.02.2020, 16.00 Uhr
Sonntag, 09.02.2020, 16.00 Uhr
Freitag, 14.02.2020, 19.30 Uhr
Samstag, 15.02.2020, 19.30 Uhr
Samstag, 22.02.2020, 19.30 Uhr
Sonntag, 23.02.2020, 15.00 Uhr

08.10.2019

Kalender gezückt!

Holt die Kalender raus, wir haben unser Stück ausgewählt und auch schon unsere Spieltermine für die nächste Spielzeit
im Frühjahr 2020. "De Grillclub un ehr rodet Auto" heißt unser neues Stück, welches ihr an folgenden Terminen sehen könnt:
Sa. 28.März 2020 - 19:30 Uhr
So. 29.März 2020 - 14:30 Uhr mit Kaffee & Kuchen
Sa. 04.April 2020 - 18:00 Uhr mit Schnitzelbuffet
So. 05.April 2020 - 19:00 Uhr

Alle Aufführungen finden wie immer im Saal Schrichte, Wettrup statt. Demnächst werden zu Weihnachten hin auch wieder unsere beliebten Gutscheine erhältlich sein.

21.09.2019

Etten met Schuss - Den Water-FALL

Etten met Schuss – Den WATER-Fall

Anlässlich des 25 jährigen Jubiläums der Arbeitsgemeinschaft gibt es in diesem Herbst: Plattdeutsche Krimi-Abende im Emsland und in der Grafschaft Bentheim  mit Spieler*innen aus verschiedenen Theatergruppen der Region.

Wir laden Sie herzlich ein, in verschiedenen Gaststätten und Restaurants im Emsland und in der Grafschaft Bentheim das plattdeutsche Theaterereignis WATER-FALL zu erleben. Beim WATER-FALL erleben Sie kulinarische Genüsse der Region (Drei-Gänge Menü) und die plattdeutsche Sprache der Zukunft.

Interessierte können als Zuschauer live dabei sein und mit der Polizei inmitten der Verdächtigen den WATER-Fall lösen!

Alle Termine und Informationen

05.09.2019

Neue Aufführungstermine für Oktober 2019

Ach du leeve Tiet – eine Weltpremiere erwartet euch!

Dieses Jahr haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht – ein eigenes Theaterstück extra für uns, die Theatergruppe Lohne – eine Weltsensation.

Worum geht ́s?
Harro, Tischler mit eigener, aber erfolgloser Werkstatt und sein Kumpel Stefan sind Freunde seit Jugendzeiten und fest von sich und ihrem Können überzeugt - damals wie heute. Während sie von Motorrädern, Frauen und dem großen Geld träumen, um die Vergangenheit wieder aufleben zu lassen, machen sich die beiden Ehefrauen Katja und Susi eher Sorgen, dass ihre beiden Männer bald gar keine Arbeit mehr haben. Als dann ein alter Jugendfreund, Detlev, nach über 25 Jahren christlicher Mission am Amazonas wieder in der Heimat auftaucht, sehen Harro und Stefan die Chance ihre Jugendträume zu verwirklichen und spekulieren auf Detlevs angehäuften Reichtum. Sie ahnen nicht, was der wirkliche Grund für Detlevs Rückkehr ist. Geister der Vergangenheit werden geweckt und das bis dahin noch vermeintlich friedliche Zusammenleben der beiden Familien wird ordentlich aufgemischt. „Ach du leeve Tiet“ höchst amüsant und vor allem zum ersten Mal erzählt.

03.09.2019

Ferienpassaktion hat Spass gemacht und war ein voller Erfolg

Die von der PlattdeutschenTheatergruppe Dalum durchgeführte Ferienpassaktion war ein voller Erfolg. Es war nach 2018, die 2. Ferienpassaktion die die Theatergruppe Dalum durchführte. Fünfzehn Kinder aus der Gemeinde Geeste im Alter von 6 bis 12 Jahren nahmen an der Ferienpassaktion im Martin Luther Haus teil. Die Spieler gaben einen Einblick in den Ablauf einer Theatersaison. So wurden plattdeutsche Wörter und Begriffe erklärt und in die Gespräche und Spiele eingebunden. Dann hatten die Mädchen und Jungen Gelegenheit in kleinen, von ihnen selbst erdachten Rollenspielen, verschiedene Charaktere darzustellen. Nach einer kleinen Pause mit Getränken und Kuchen wurden kleine Sketche eingeübt und unter großem Applaus vorgetragen.

29.08.2019

Zukunftwerkstatt

Bühnen – und Theater diskutieren über die Zukunft des Niederdeutschen Theaters

Wie geht es in den nächsten Jahren mit dem Niederdeutschen Theatern weiter?

Mit der Fragestellung befassten sich am letzten Wochenende 27 verantwortliche Vertreter aus den Bühnen- und Theaterleitungen der Mitgliedsbühnen und Theater des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen (NBB) in der Bildungsstätte Bredbeck (Osterholz-Scharmbeck) in der Zukunftswerkstatt, die vom Geschäftsstellenleiter des NBB, Herwig Dust (Oldenburg), organisiert wurde.

Besonders erfreulich, dass der designierte Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven, Carsten Feist sich die Zeit genommen hat, als Referent einen Teil des Seminars zu übernehmen.
Carsten Feist, ist ein ausgewiesener Kenner der Ehrenamtstätigkeit und somit ein idealer Dozent für die ebenfalls ehrenamtlich Tätigen an den Bühnen- und Theatern des NBB.
Mit Arnold Preuß, Präsident des NBB und Leiter des „Theater am Meer“ in Wilhelmsaven, konnte ein weiterer, kompetenter Referent für das Seminarwochenende gefunden werden.

Intensiv wurde das das Thema Konfliktbewältigung behandelt und diskutiert. Eine im Bereich der Ehrenamtlichkeit in Vereinen immer wieder auftretende Problematik. Hier konnten Lösungsvorschläge und Konfliktmanagement im Bereich der Ehrenamtlichkeit an Hand von Beispielen aufgezeigt werden.

Wird es zukünftig mehr hochdeutsche Anteile in den Inszenierungen der Niederdeutschen Theater geben? Eine spannende und wichtige Frage in Bezug auf den demographischen Wandel, insbesondere bei der Zuschauerentwicklung.
Mit dieser Diskussion, die mit der Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen eng verknüpft ist und nicht mit dem immateriellen Kulturerbe Niederdeutsches Theater in Einklang steht, werden sich auch zukünftig die Niederdeutschen Theater intensiv beschäftigen müssen.
Regionale Unterschiede im Bereich der 16 Mitgliedsbühnen und Theater des NBB werden sicherlich hierbei auch eine wesentliche Rolle bei der zukünftigen Ausrichtung der sprachlichen Varietäten spielen. Kulturpolitische Aufmerksamkeit sollte den Bühnen und Theatern gewiss sein.
Wie die Zukunft gestaltet wird und wie es mit dem wunderbaren Kulturgut Niederdeutsches Theater weitergeht, werden die Bühnen und Theaterleitungen des NBB sicher in der elften Zukunftswerkstatt 2020 intensiv diskutieren. Für ausreichende Themen ist gesorgt.